Sie haben noch Fragen zu PETPROTECT?

Hier entdecken Sie hilfreiche Antworten.

PETPROTECT Dog

PETPROTECT überzeugt.Weil Tierkrankenversicherung auch stets Vertrauenssache ist.

Eine gute Tierkrankenversicherung muss sich an ihren Leistungen messen lassen. Dazu gehört natürlich auch der Service! An dieser Stelle haben wir Ihnen hilfreiche Antworten auf häufige Fragen zu unserer Tierkrankenversicherung zusammengestellt. Schauen Sie sich einfach in Ruhe um - und falls Sie hier keine Antworten finden, ist unser PETPROTECT Service-Team persönlich für Sie da. Gerade weil es um das Wohl Ihres vierbeinigen Lieblings geht, verstehen wir sehr gut, dass Sie es gerne ein wenig genauer wissen wollen.

Gute Frage – kompakte AntwortDie FAQ zu Ihrer PETPROTECT Hundekrankenversicherung

Schön, dass Sie sich für PETPROTECT interessieren! Hier finden Sie kompakte Antworten zu häufig gestellten Fragen. Sollte Sie hier nicht fündig werden, finden Sie alle Einzelheiten in den Versicherungsbedingungen oder fragen Sie uns: per Mail oder per Telefon.

Mit der PETPROTECT Hundekrankenversicherung können Hunde versichert werden.

Bei PETPROTECT werden alle Hunde gleich versichert – egal ob kleiner Hund oder großer Hund, egal ob Rassehund, Mischling oder Listenhund. PETPROTECT ist für jeden Hund!

Der Abschluss der Versicherung ist ratsam, sobald man sein Tier in den Haushalt aufgenommen hat. Die PETPROTECT Tierkrankenversicherung kann nach der 8. Lebenswoche Ihres Tieres abgeschlossen werden.

Nein, Sie müssen kein tierärztliches Gutachten für Ihr Tier bei Abschluss der PETPROTECT vorlegen. Bei uns brauchen Sie lediglich eine kurze Gesundheitsfrage zu beantworten.

In den ersten 24 Monaten ab Beginn der PETPROTECT Tierkrankenversicherung sind unsere Leistungen auf die je nach gewähltem Tarif vereinbarten Höchstbeträge begrenzt. Danach sind die bedingungsgemäßen Leistungen der Höhe nach nicht begrenzt. Allerdings erstatten wir je nach gewähltem Tarif bis zu 100% der tiermedizinisch notwendigen Behandlungen. Des Weiteren passt sich die Höhe der Kostenerstattungen dem zunehmenden Alter des Tieres an und reduziert sich daher ab dem 7. und 9. Lebensjahr Ihres Tieres.

Nein, bei PETPROTECT geht es darum, Ihrem Tier die bestmögliche Behandlung zuteilwerden zu lassen. Der monetäre Wert des Tieres ist dabei unerheblich, da ihn der ideelle Wert bei weitem überwiegt.

Aufgrund extremer Züchtungen treten bei einigen Hunderassen und deren Kreuzungen untereinander stark vermehrt gewisse Krankheitsbilder auf. Um unseren Schutz für die Mehrheit der Hundebesitzer leistungsstark zu gestalten, mussten wir daher einige typische Rassekrankheiten und angeborene Erkrankungen ausschließen.

Ja, bei Ihrer PETPROTECT Hundekrankenversicherung ist die Anzahl der Operationen im Jahr nicht begrenzt. Es werden grundsätzlich alle tiermedizinisch notwendigen Leistungen, zu denen auch Operationen gehören, innerhalb des vereinbarten Leistungsumfanges erstattet.

Sie haben bei PETPROTECT freie Tierarzt- und Klinikwahl.

Wir erstatten Ihnen die Kosten für alle tiermedizinisch notwendigen Tierarzt- und OP-Kosten bis zum 3-fachen GOT-Satz (GOT = Gebührenordnung für Tiermedizinerärzte).

Die GOT ist in Deutschland die Gebührenordnung für Tierärzte. Bei normalem Aufwand dürfen die Mediziner den 1-fachen GOT-Satz berechnen. Fällt eine Operation oder ähnliches schwieriger aus, dürfen die Ärzte den 2-fachen GOT-Satz berechnen. Um Ihrem Hund auch in komplizierten Fällen die bestmögliche Behandlung zu bieten, erstatten wir sogar Aufwendungen zum 3-fachen GOT-Satz.

Online abschließen